06.02.2020
Informationsabend in Hirschau

Stadtrats- und Kreistagskandidaten stellen sich vor

Ganz große Besetzung bei der Vorstellungsrunde der FREIEN WÄHLER Hirschau im Schloss-Hotel. Neben den Kandidaten für den Stadtrat waren auch viele Kreistagskandidaten vertreten. Frau Erras-Dorfner wies bei ihrer Vorstellung auf die Vielfalt der FREIEN WÄHLER hin. Eine tolle Mischung aus verschiedenen politischen Meinungen, die durch interessante Freizeitaktivitäten und Berufe gestärkt wird. So wurde auch das Thema Schulsanierung kontrovers diskutiert. Die finanzielle Belastung für die Stadt stellt dabei ein großes Problem dar. Geldnot führt quasi zur Handlungsunfähigkeit. Die hohe, bereits beschlossene Bausumme von rund 12 Millionen Euro zwang den Stadtrat dazu nach Einsparmöglichkeiten zu suchen. Bis jetzt wurde eine 700.000 Euro teure Lüftungsanlage, die von den FW-Stadträten immer abgelehnt wurde, gekürzt und vielleicht können auch noch teure Holz-Alu-Fenster und das Flachdach von der Bestellliste gestrichen werden. Es gilt Hirschau für die Zukunft zu stärken. Mandy Lang ist in verschieden Elternbeiratsgremien vertreten und möchte sich aktiv für ein Konzept für unsere Kindergärten einsetzen. Neue Ideen für die Jugend in Hirschau hat Andreas Losch: Ein Pumptrack für Fahrräder könnte das alte TUS-Gelände für die Jugend attraktiv machen. Ebenso wäre ein Bikepark ein tolles überregionales Projekt, für das sich die anwesenden Kreistagskandidaten stark machen könnten. Stellv. Kreistagsvorsitzender Peter Dotzler gab einen Überblick über die Herausforderungen im Landkreis. Die zukunftsorientierte Sanierung von Schulen stellt auch hier eine große Belastung für den Haushalt dar. Jedoch müsse auch der Ausbau von Kreisstraßen mit Fahrradwegen weiter vorangetrieben werden. Norbert Bücherl, Reinhard Seidel, Manfred Schlosser, Thorsten Grädler, Franz Dorfner und Hubert Ritz plädierten neben vielen weiteren Themen für eine stärkere Vertretung des nordöstlichen Landkreises im Kreistag.